Was ist levitiertes Wasser?

Nachbildung des natürlichen Regenerierungs- und Vitalisierungsprozesses

Im natürlichen Kreislauf verdunstet das Wasser mit feinster "Tröpfchenbildung" von der Erde bis in die Ionosphäre, überwindet dabei die Schwerkraft und regeneriert sich im physikalischen Sinne. Nach der Rückkehr zur Erde bewegt sich das Wasser nicht geradlinig sondern in vielen Windungen und Verwirbelungen vorwärts und "tankt" dabei Energie auf. Früher war allgemein bekannt, daß Wasser "im Fluss" bleiben muss und dass die Wasserqualität dort am höchsten ist, wo es die meiste Bewegung erfährt (z.B. sprudelnder Gebirgsbach).

Mit der patentierten Hacheney-Anlage wird das zuvor gefilterte Leitungswasser einer rein physikalischen Behandlung - der "Levitation" - unterzogen. Praktisch wird der natürliche Regenerierungs- und Vitalisierungsprozess des Wassers nachgebildet (siehe Grafik).

Mit der Levitation erhält das Leitungswasser seine verlorenen Eigenschaften wieder zurück, so wie wir sie von einem "lebendigen" Quellwasser erwarten. Der weiche frische Geschmack des levitierten Wassers ist der erste spürbare Beleg für diese qualitative Veränderung.

Wasser regeneriert sich in der Ionosphäre

Mit der Levitationsanlage des Diplom-Physikers Hacheney wird dieser natürliche Prozess nachgebildet.

Johannes Fendel
Quelle für
levitiertes Wasser
HomepageeMailimpressum